familienstadt-teltow.de

Teltow könnt ihr auch ganz ohne Geld erleben.
Das bringt Spaß für die ganze Familie und ihr lernt eure Stadt besser kennen.
Wir erzählen euch was wir entdeckt haben und auf was für verrückte Ideen wir so gekommen sind.

Hier für euch unsere KOST NIX TIPPs:

  1. Die BÄCKEREI in der Bäckerstraße gibt es schon seit 1691. Dort haben wir 12 verschiedene Sorten Käsetorten gezählt – eine schöner als die andere. Schaut sie euch an und backt sie doch einfach nach bzw. kreiert eure eigenen.
  2. Immer im Spätsommer gibt es den TAG DER OFFENEN HÖFE. An diesem Tag könnt ihr in die Altstadt bummeln und schauen,was sich so auf den alten Höfen verbirgt.
  3. Im „antik“ – Laden direkt an der Potsdamer Straße gibt es so viele Katzen, es lohnt sich die mal durchzuzählen…
  4. Die Mädchen Zukunftswerkstatt produziert gerade einen Videowalk durch einen Teil Teltows. Der wird hier im Frühjahr 2018 verlinkt und alles was du dafür brauchst sind Kopfhörer und ein Smartphone. Vielleicht produziert ihr ja mal euren eigenen Videowalk und verschenkt ihn an Onkel oder Oma, die nicht mehr so oft rauskommen oder in einer ganz anderen Stadt leben oder einem Freund oder einer Freundin, einfach nur um zu zeigen wo ihr so unterwegs seid…
  5. Eine prima Sache ist auch: SPIELPLATZ HOPPING. Einfach mal einen Nachmittag lang von einem Spielplatz zum anderen ziehn. Vielleicht gibts ja Neues zu entdecken?
  6. In der Teltower Buchhandlung in der Altstadt haben wir kein Graffitibuch von Teltow entdecken können, dabei sind uns so viele wirklich coole und auch wirklich große Graffitis vor die Linse gekommen. Erstellt doch euer eigenes Teltow Graffiti Buch…
  7. Wie in jeder Stadt gibts auch hier rumliegende Werbepostkarten. Einfach mal eine hübsche aussuchen – etwas ganz besonders Nettes oder Lustiges draufschreiben, vielleicht noch `ne Briefmarke malen und einfach in den nächsten Briefkasten stecken.
    Wir schmunzeln immer noch über die Vorstellung, dass sich da jemand bestimmt ganz doll gefreut hat, sowas tolles zu hören…
  8. Etwas Schönes ist auch einfach einen Tag lang mal alle Teltower grüßen, die euch so begegnen. Da bricht in der Stadt voll die Freude aus!
  9. Für die handwerklich begabten bzw. motivierten Menschen unter euch: mal einen Schaukel selber bauen und da hinhängen wo noch eine fehlt.
  10. Ein guter Tipp ist auf jeden Fall: morgens mal einen Umweg gehen und staunen, was einem abseits der bekannten Straßen so begegnet. So wird deine Stadt wieder interessant.
  11. Trockne bzw. behalte die Samen des letzten Apfels oder der letzten Frucht und pflanze sie vor dein Haus. Iss das letzte Gemüses nur halb und setzte den Rest wieder in die Erde. Freu dich am Wachsen und Gedeien deines Experiments.
  12. Ein Spaziergang mit einem Nachschlagewerk oder Tante Google lohnt sich: es ist erstaunlich, was für tolle Persönlichkeiten hinter all den Straßennamen stecken.

 

 

Menü schließen